Eachtling & more: Ächtleng-Fedang-Stoa

ulli.santner 16. September 2016 Kommentare deaktiviert für Eachtling & more: Ächtleng-Fedang-Stoa

Eachtling & more: Ächtleng-Fedang-Stoa
Datum und Zeit:
16.09.16
20:00 – 22:00

Konzert mit den Querschlägern

Ein spezielles Programm extra für das Festival Eachtling & more.

Reinhard Simbürger (Gesang, Gitarren, Berghorn, Didgeridoo, Percussion),
Nelli Neulinger (Bass), Thomas Binderberger  (Schlagzeug, Percussion),
Fritz Messner (Gesang, Gitarre, volkskundlich kleinkünstliche Vorträge),
Mathias Messner (Gesang und Gitarren),
Franz Tannenberger (Keyboards, Ziehharmonika & Gesang),
Fritz Kronthaler (Saxophone, Klarinetten, Flöten, Dudelsack, u.v.m.)

(vom „Biker“ zum „E-Biker“ und anderen Lungizismen )

„Ächtleng : Fedang : Stoa“ ist nicht die Lungauer Version von „Schnick-Schnack-Schnuck“, sondern ein Spezialprogramm der Querschläger für den Herbst 2016. „Fedang & Stoa“ aus dem Jahre 2002 ist eines der essentiellen Alben der Lungauer Band, voll mit Klassikern wie „da biker“ , „rock & roll“, „ioäuaua“, „nix am huat“, „ignorantnplattler“, „zaubara jaggl“ oder „end va da straßn“ und verborgenen Perlen wie „oktobajodler“ , „lass nid aus“, „kimmt da winta“, „üba de dörfa“ und „deine augn“ – um nur einige zu nennen.

Eine Auswahl der Lieder des Doppelalbums, viele davon in neuen Arrangements oder als Neuinterpretationen – aus dem legendären „Biker“ wird zum Beispiel zeitgemäß „Da E-Biker“, der sein beinhartes Duell mit dem Förster mittlerweile mit ausgefeilten technischen Mitteln ausficht –  bildet die Grundlage des Programms.

Dazu kommen noch – bei einem Auftritt beim Festival „Eachtling & more“ ist das natürlich Ehrensache – Lieder rund um die Lungauer Nationalfrucht „Ächtleng“ (Kartoffel) aus den verschiedensten Stadien der sich mittlerweile über 25 Jahre erstreckenden Querschlägereien, die illustrieren, dass dieses Nachtschattengewächs im Lungau nicht nur Grundnahrungsmittel ist, sondern durchaus auch Kultgegenstand, Musikinstrument, erotisches Fetisch für Vegetarier oder hochwissenschaftlicher Datenspeicher sein kann.

Noch Fragen oder gar Zweifel? Anschauen! Wenn nicht: Sowieso!

Fr., 16.09.2016, 20:00 Uhr, Mauterndorf / Festsaal

Eintritt: € 19,00 / Erm. € 16,00 / J. € 12,00 AK + € 3,00

 

Lade Karte …

Veranstaltungsort
Festhalle Mauterndorf

Kategorien


Buchungen

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich. Restplatzkarten an der Abendkassa erhältlich.

Kommentare sind geschlossen.