Kino: Alles was kommt

Ines Fingerlos 29. April 2017 Kommentare deaktiviert für Kino: Alles was kommt

Kino: Alles was kommt
Datum und Zeit:
29.04.17
19:30 – 21:10

D, F 2016 |Drama | 98 Min. | Regie: Mia Hansen-Løve – Filmladen

Prädikat : Wertvoll
Isabelle Huppert findet ein spätes, unerwartetes Glück in der Freiheit

Krise? Nix da! Isabelle Huppert findet in Mia Hansen-Løves fünftem Spielfilm ein spätes, unerwartetes Glück in der Freiheit. Eine eindrucksvolle Studie über die Einsamkeit und das Älterwerden! Mit seinem großen erzählerischen und filmischen Gespür für das, was das Leben mit sich bringt, ist ALLES WAS KOMMT eine klug inszenierte, gut beobachtete Charakterstudie, die den Zuschauer mit auf seine berührende Reise nimmt.

Nathalie (Isabelle Huppert) ist Philosophieprofessorin und publiziert in einem kleinen, renommierten Verlag. Ihr Ehemann unterrichtet ebenfalls Philosophie, ihre erwachsenen Kinder kommen gerne zu Besuch, ebenso wie ihre ehemaligen Studenten, die Nathalie allesamt verehren. Wäre da nicht die ewig divenhafte Mutter (Edith Scob) mit ihrer fragilen Gesundheit, Nathalies Leben wäre im Grunde ideal. Bis der Moment kommt, in dem Natalies Mann ihr sagt, er habe eine Affäre und wolle sie verlassen. Bis der Verlag Nathalie zu verstehen gibt, man fände ihre Bücher antiquiert. Bis auch die Mutter Nathalie auf einmal nicht mehr braucht, und nur eine schwarze Katze hinterlässt, ein eigensinniges Vieh. Es ist jener Moment, in dem alles zusammenbrechen könnte …

In ihrem fünften Film gelingt der erst 35-jährigen Regisseurin Mia Hansen-Løve, lose angelehnt an ihre eigene Mutter, das komplexe Porträt einer Frau, die in ihrem Alter im Kino normalerweise nicht mehr viel zu erwarten hat. Doch Isabelle Huppert spielt diese Nathalie als Widerständige, die sich nicht unterkriegen lässt und mit feiner Selbstironie zu einer neuen Freiheit findet. Für die Regisseurin gab’s für diesen beglückenden Film bei der Berlinale den Regiebären – beschämenderweise übrigens erst der dritte an eine Frau, in 66 Jahren Festivalgeschichte.

KINO entan TAUERN im KULTURZENTRUM „die künstlerei“ / Tamsweg

Eintritt: € 7,- / Erm. € 6,- / Jugend € 5,-

Internationale Filmdatenbank

Lade Karte …

Veranstaltungsort
KULTURZENTRUM die künstlerei

Kategorien


Buchungen

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich. Restplatzkarten an der Abendkassa erhältlich.

Kommentare sind geschlossen.