KINO: Babai

Ines Fingerlos 26. Januar 2017 Kommentare deaktiviert für KINO: Babai

KINO: Babai
Datum und Zeit:
26.01.17
19:30 – 21:15

D, F, Kosovo, Mazedonien 2015 | Komödie | 103 Min. | Regie: Visar Morina – Radstadt

Eine ungeheuer kraftvoll erzählte Flüchtlings- -Odyssee.

Publikumssieger des 15. Filmfestivals von Radstadt und ausgezeichnet beim Filmfest München 2015 – Förderpreis für Bester Film, Beste Regie und Beste Schauspieler (Vater /Sohn); Crossing Europe 2016 – Bester Spielfilm

Kosovo in den 90er Jahren: Das Land befindet sich noch nicht im Krieg und ein Vater-Sohn-Gespann hält sich über Wasser, indem es Zigaretten verkauft. Doch Vater Gezim (Astrit Kabashi), der seine Vergangenheit um jeden Preis hinter sich lassen will, beschließt, ohne seinen Sohn Nori (Val Maloku) nach Deutschland zu fliehen. Als Nori alles daran setzt, dies zu verhindern, kommt es zu einem Unfall – der Zehnjährige muss ins Krankenhaus. Gezim nutzt die Gelegenheit kurzerhand, um heimlich zu verschwinden und seinen Fluchtplan endlich in die Tat umzusetzen. Bei seiner Entlassung aus dem Krankenhaus fasst der zurückgelassene Nori daraufhin wutentbrannt den Entschluss, seinem Vater zu folgen. Völlig auf sich allein gestellt, begibt er sich auf eine ebenso beschwerliche wie gefährliche Reise nach Deutschland .

Die große Stärke des Films liegt in der ruhigen Art, mit der sie erzählt wird. Das Geschehen selbst ist oft dramatisch, doch dabei betont unspektakulär bis spröde inszeniert. Umso näher kommt man Nori, das Erzähltempo entspricht dem Wesen des 10 jährigen Buben und wir verfolgen die mitunter merkwürdigen Vorgänge durch seine Augen.

Regisseur VISAR MORINA
Geboren 1979 in Pristina, kam später nach Deutschland, arbeitete als Regieassistent an der Berliner Volksbühne, bevor er in Köln Film studierte.

 

 

KINO entan TAUERN im KULTURZENTRUM „die künstlerei“ / Tamsweg

Eintritt: € 7,- / Erm. € 6,- / Jugend € 5,-

Internationale Filmdatenbank

Lade Karte …

Veranstaltungsort
KULTURZENTRUM die künstlerei

Kategorien


Buchungen

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich. Restplatzkarten an der Abendkassa erhältlich.

Kommentare sind geschlossen.