Kino: Was uns bindet

Ines Fingerlos 2. November 2017 Kommentare deaktiviert für Kino: Was uns bindet

Kino: Was uns bindet
Datum und Zeit:
02.11.17
19:30 – 21:10

Ö 2017 | Dokumentation | 102  Min. | Regie: Ivette Löcker  – Filmgarten

Ausgezeichnet mit dem Großen Diagonale-Preis Dokumentarfilm 2017

Die in Berlin lebende Regisseurin Ivette Löcker besucht ihre Eltern im Lungau. Das angedachte Erbe soll begutachtet werden. Vater und Mutter leben seit Jahrzehnten getrennt, aber beide immer noch im gemeinsamen Haus – er im Keller, sie in den Wohnräumen. Die Töchter sind alle drei mehr oder weniger weit weg gezogen.

Ivette Löcker hinterfragt in ihrer Doku die komplizierte Beziehung ihrer Eltern und entdeckt Neues über sich und ihre Herkunft, was Stoff für einen grandiosen Dokumentarfilm ergibt. Sie zeichnet ein fein gewobenes Portät ihrer eigenen Familie, das – ohne eine nötige Distanz aus den Augen zu verlieren – Melancholie, aber auch humorvolle Momente zulässt.

„Niemals – und ich verwende dieses Wort  im Sinne von gewagt und fettgedruckt, – habe ich einen ergreifenderen Dokumentarfilm zum Thema Familie gesehen, als Ivette Löckers WAS UNS BINDET.“  Alexandra Zawia

 

KINO entan TAUERN im Schloss Kuenburg / Tamsweg

Eintritt: € 7,- / Erm. € 6,- / Jugend € 5,-

 

Internationale Filmdatenbank

Lade Karte …

Veranstaltungsort
Schloss Kuenburg, Kuenburgsaal

Kategorien


Buchungen



Ticket-Typ Preis Plätze
Standard-Ticket €7,00
Mitglieder/StudentInnen €6,00
Jugend €5,00






Kommentare sind geschlossen.