Sommerkino im Igel: In meinen Adern fließt kasachischer Tee

ulli.santner 5. August 2014 Kommentare deaktiviert für Sommerkino im Igel: In meinen Adern fließt kasachischer Tee

Sommerkino im Igel: In meinen Adern fließt kasachischer Tee
Datum und Zeit:
05.08.14
21:00 – 23:00

A |2014 |Doku |88 min. |Regie: Hermann Peseckas & Jurij Diez | Rating: NN / 10 | Ab 6 Jahren
Über einen Zeitraum von fünf Jahren portraitiert der Film die achtköpfige russlanddeutsche Aussiedlerfamilie Diez in ihrer neuen Heimat, dem oberbayerischen Freilassing.  Jurij Diez ist Schauspieler in Salzburg und wirkte bei der MOKRIT Produktion „IM UNTERSBERG“ als „Kunz von Rosenmund“ 2010 mit.

Der Dokumentarfilm rekonstruiert anhand des umfangreichen privaten Foto- und Videoarchivs die Odyssee der Familie, die in Kasachstan ihren Ausgang nimmt, wohin ihre Großeltern 1941 nach dem Einfall der Nazis in die UDSSR als potentielle Verräter in Viehwagons von der Wolga deportiert wurden.
Erst 1956, nach dem Tod Stalins, endet ihr Dasein als ZwangsarbeiterInnen.
1985 siedelt die Familie in den Wolgograder Bezirk zurück, bis sie 2002 nach Deutschland auswandert.
Dort versuchen sie am Arbeitsmarkt zu bestehen und ihre Träume zu verwirklichen.

Mit Humor, Verve und viel Fleiß versucht die Familie Diez, ihre Wünsche und Pläne umzusetzen, doch immer wieder müssen sie einige herbe Rückschläge einstecken.

Eine Studio West Produktion aus Salzburg

Termin:
Di., 05. August 2014, 21:00 Uhr/ Kulturpavillon White Noise,  Schlosspark Tamsweg
Eintritt € 5.-/ ermäßigt 2,50.-

Lade Karte …

Veranstaltungsort
White Noise / Schlosspark Tamsweg

Kategorien


Kommentare sind geschlossen.