Kino: Wilde Maus

Ines Fingerlos 19. Oktober 2017 Kommentare deaktiviert für Kino: Wilde Maus

Kino: Wilde Maus
Datum und Zeit:
19.10.17
19:30 – 21:10

Ö 2017 | Komödie/Drama | 103  Min. | Regie: Josef Hader  – Filmladen

Josef Hader im Prater, auf der Hochschaubahn des Lebens: Eine herrlich dramatische Geschichte um Liebe, Rache und Beruf.

Als der fünfzigjährige Georg seinen Job als Musikkritiker bei einer Wiener Zeitung verliert, verheimlicht er dies seiner jüngeren Frau Johanna, die ein Kind von ihm will. Er startet nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef, die als kleine Sachbeschädigungen beginnen, sich dann aber zu größeren Anschlägen steigern. Tagsüber verbringt er seine Zeit im Prater und trifft dort seinen ehemaligen Mitschüler Erich, der ebenfalls arbeitslos ist. Gemeinsam mit ihm und seiner rumänischen Freundin Nicoletta beginnt er eine alte Achterbahn zu renovieren. Innerhalb weniger Tage gerät sein Leben vollkommen aus allen Fugen.

Georg (Josef Hader, der auch das Drehbuch schrieb und erstmals Kino-Regie führte) ist langgedienter Musikkritiker einer niveauvollen Boulevardzeitung – und als solcher eine echte Kultur-Institution. Doch dann schlägt die Krise zu, in Person seines profitorientierten Chefs Waller (Jörg Hartmann). Das Unvorstellbare geschieht, Georg wird entlassen, und an seiner Stelle übernimmt die ehrgeizige, aber ahnungslose Nachwuchs-Journalistin Fitz (Nora von Waldstätten) seine Aufgaben. Die ultimative Demütigung.
Seiner Frau Johanna (Pia Hierzegger), einer mittelerfolgreichen Therapeutin, will Georg nichts von seiner Arbeitslosigkeit erzählen, sie hat eh schon genug daran zu kauen, dass sie sich unbedingt ein Kind wünscht, aber keins kommt. Also geht er angeblich weiter ins Büro, hängt aber den ganzen Tag im Prater herum und tut sich selber leid. Bis er, ausgerechnet auf der Liliputbahn, seinen alten Volksschulkollegen Erich (Georg Friedrich) trifft, der ihn damals immer verhaut hat. Mittlerweile ist Erich aber weniger gewalttätig unterwegs und versucht sich an der Schaffung einer neuen Existenz – und so beginnt Georg, gemeinsam mit Erich und dessen rumänischer Freundin (Crina Semciuc) die alte Hochschaubahn „Wilde Maus“ zu renovieren, weil er nichts Besseres zu tun hat. Und am Abend, wenn er ein bisschen was getrunken hat, fährt er voll Wut zur Villa seines Chefs und begeht dort Vandalen-Racheakte. Alles in allem ein Lebensstil, der sich nicht ewig aufrechterhalten lässt – der (eiskalte) Showdown ist absehbar …

 

KINO entan TAUERN im KULTURZENTRUM „die künstlerei“ / Tamsweg

Eintritt: € 7,- / Erm. € 6,- / Jugend € 5,-

 

 

 

Internationale Filmdatenbank

Lade Karte …

Veranstaltungsort
KULTURZENTRUM die künstlerei

Kategorien


Buchungen

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich. Restplatzkarten an der Abendkassa erhältlich.

Kommentare sind geschlossen.