Kultur vom Rand zur Mitte

Die Kultur ist Ausdruck der gesamten Gemeinschaft. Ethnische und kulturelle Vielfalt werden von uns als Selbstverständlichkeit wahrgenommen. Darauf aufbauend werden die Barrierefreiheit von und die Zugänglichkeit zu künstlerischen und kulturellen Angeboten und Aktivitäten für ALLE Menschen als wesentliche Bausteine unserer Kulturarbeit gesehen.

Die Lungauer Kulturvereinigung LKV forciert seit über 20 Jahren eine Kulturpolitik, in welcher Menschen vom gesellschaftlichen Rand der Weg in die Mitte erleichtert wird.

Die Räume im Kulturzentrum die künstlerei können offen und kooperativ genutzt werden, sie sind leicht zugänglich und leistbar!

Hunger auf Kunst und Kultur

Ausgehend von der Initiative des Schauspielhauses Wien und der österreichischen Armutskonferenz wurde die Aktion Hunger auf Kunst und Kultur 2003 ins Leben gerufen. Im Lungau wurde diese solidarische Initiative durch die LKV im Jahr 2008 eingeführt. Sie ermöglicht Menschen in prekären finanziellen Verhältnissen den unentgeltlichen Zugang zu Kunst und Kultur.