Kino / Doku: Vom Ende der Gentechnik

ulli.santner 23. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für Kino / Doku: Vom Ende der Gentechnik

Kino / Doku: Vom Ende der Gentechnik
Datum und Zeit:
23.01.20
19:30 – 21:10

A | 2017 | Doku | 98 Min.  | Regie: Bertram Verhaag | Verhaag

Alternative Landwirtschaft ohne Gentechnik und Glyphosat

Die Debatte um den Gifststoff Glyphosat ist bei uns brandaktuell. Lässt sich der Zuwachs an Kindern, die unter Autismus leiden, durch die vermehrte Nutzung des Unkrautvernichters erklären? Rund 80 Prozent der Deutschen lehnen die landwirschaftliche Verwendung von Gentechnik und Umweltgiften wie Glyphosat ab. Für internationale Konzerne wie Monsanto hingegen versprechen gerade diese Produkte eine gewinnversprechende Zukunft. Gibt es eine nachhaltige Alternative?

In seiner Dokumentation zeigt Verhaag, dass auch eine andere Form der Landwirtschaft denkbar ist. Er besucht drei alternative Projekte, die im Himalaya, in der Wüste und in Deutschland bereits seit Jahren erfolgreich ohne Gifte und Gentechnik wirtschaften. Vielleicht werden hier Modelle für die Zukunft entwickelt.

Der deutsche Filmemacher Bertram Verhaag hat sich bereits mehrfach mit den schädlichen Folgen der Gentechnik außeinandergesetzt. Für seine Arbeit wurde Verhaag in der Vergangenheit mehrfach mit grünen Filmpreisen ausgezeichnet – darunter etwa dem Preis des Prager Landwirtschaftsministern, den Horst-Stern-Preis für den besten Naturfilm oder den Preis für den besten ökologischen Film des Greenscreen-Festivals in Eckernförde. Im Jahr 2014 war Verhaag außerdem für den Deutschen Naturfilmpreis nominiert.

 

Internationale Filmdatenbank:

 

Kino entan Tauern

Kulturzentrum die künstlerei, Tamsweg

Eintritt: € 7.- / erm. € 6.- / J. € 5.-

Bild: © Verhaag Film

Lade Karte …

Veranstaltungsort
KULTURZENTRUM die künstlerei

Kategorien


Buchungen

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich. Eventuelle Restplatzkarten sind an der Abendkassa erhältlich.

Kommentare sind geschlossen.